Freitag 14 Dez 2018
Wir managen Ihre IT!

Strom

Der Technologiepark VS ist über eine redundante Mittelspannungszuführung an das Stromnetz der Stadtwerke Villingen-Schwenningen angeschlossen. Die Stromzuführung zu den Rechnerräumen erfolgt direkt von der Gebäudeeinspeisung mit getrennt abgesicherten Spannungskreisen. Die Absicherung für das Rechenzentrum ist aktuell mit 6 x 63 A ausgeführt; im Spiegelrechnerraum mit 3 x 63 A. Für den Fall einer geplanten Stromabschaltung ist die Versorgung über eine getrennte Steckvorrichtung z.B. aus einem anderen Gebäude oder von einer Notstromversorgung her möglich, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen. Die Stromverteilung innerhalb der Rechnerräume erfolgt über einen zentral aufgestellten Verteilerschrank und Verteilerkasten im Rechenzentrum bzw. einen Verteilerkasten im Spiegelrechnerraum. Dabei stehen für die einzelnen Datenschränke ausreichend getrennt abgesicherte Anschlusssteckdosen zur Verfügung.

Zur Überbrückung von kurzen Spannungsausfällen sind die einzelnen 19“-Racks jeweils mit dezentralen Online-USV Anlagen ausgestattet. Pro Rack stehen i.a. 2 getrennte USV Stromkreise zur Verfügung, die einen Betrieb mit Doppelnetzteilen in den Rechnersystemen ermöglichen und so auch bei Ausfall nur einer Phase den Betrieb gewährleisten. Außerdem ist eine weitere zentrale 3-phasige USV Anlage vorhanden. Durch Installation von Agenten auf den Rechnersystemen kann bei Spannungsausfall ein geordnetes Herunterfahren der Systeme kurz vor Leistungsende der Batteriepacks gesteuert werden.

Die Zuführung von Strom und Datennetzwerk zu den einzelnen 19“-Racks und Systemen erfolgt über unter der Decke angebrachte Kabelschächte. Gegenüber einem Doppelboden wird dadurch die nachträgliche Verlegung von Kabeln erheblich vereinfacht. Außerdem wird dadurch eine mögliche Staubentwicklung wirksam reduziert.